Weihnachtsgedichte | 3b

23.12.2021

 

 

 

 

 

Der Weihnachtsbaum

Was steht so schön im Tannenwald?
Es ist eine kleine Tanne bald,
bei stiller Nacht der Förster erscheint,
der Tanne bald das Holze weint.

Der Förster sie zum Auto schleppe,
er sie sichert mit einer Kette.
Er sie fährt durch Nacht und Winde;
neben der Tanne des Försters Kinde.

Als sie zuhaus angekommen,
das Haus bereits nach Keksen dufte.
Die Tanne schnell ins Haus genommen,
alles nun nach ihrem Duft muffte.

Die Tanne im Wohnzimmer nun stande,
die Oma kniff dem Kind die Wange.
Sie den Baum schmückten geschwind,
Dann sie denken an das Jesus-Kind.

Andreas Jerabek, Valentin Schwaiger, Simon Tändl 3b


Die MS III Weiz wünscht allen Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!